SV Wollishofen 1, Nationalliga A

Mannschaftsleiter: Georg Kradolfer, georg"at"kradolfer.info


2. Runde

Wollishofen 1 2343 4:4 Mendrisio 1 2286
Roger Moor 2405 1:0 Fabrizio Patuzzo 2365
Michael Prusikin 2511 0:1 Oleg Zurjev 2362
Luca Kessler 2396 0.5:0.5 Elena Sedina 2332
Marco Gähler 2346 0.5:0.5 Renzo Mantovani 2345
Oliver Moor 2297 1:0 Emiliano Aranovitch 2312
Michael Hochstrasser 2290 0:1 ff Vladimir Paleologu 2194
Jürgen Fend 2264 1:0 Alec Salvetti 2245
Martin Albisetti 2232 0:1 Alfredo Cacciola 2131
Georg Kradolfer berichtet über den Spielverlauf »

Nachdem der Mannschaftsleiter vergessen hatte auf den Zürich-Marathon hinzuweisen, blieb Michael Hochstrasser prompt im Stau stecken und erreichte das Spiellokal nicht mehr rechtzeitig. 

So starteten wir also mit einem Punkt Rückstand. Michael Prusikin und Martin Albisetti wurden für ihrer riskante Spielanlage leider nicht belohnt und wir kamen 0:3 in Rückstand. Luca Kessler und Marco Gähler konnten ihre aussichtsreichen Stellungen nicht auswerten und remisierten. Danach gelang es Roger Moor und Jürgen Fend zu gewinnen und auf 3:4 zu verkürzen. Olivier Moor schaffte es schliesslich mit einem sauber gespielten Turmendspiel das Skore noch auszugleichen!

Da Bodan gleichzeitig überraschend gegen Luzern gewann, müssen wir uns in den nächsten Runden anstrengen, damit wir nicht zu stark in den Abstiegskampf involviert werden.


1. Runde

Winterthur 1 2432 6:2 Wollishofen 1 2337
Artur Jussupov 2590 0.5:0.5 Luca Kessler 2396
Nico Georgiadis 2501 0.5:0.5 Michael Prusikin 2511
Richard Forster 2462 0.5:0.5 Fabian Mäser 2305
Florian Jenni 2453 1:0 Marco Gähler 2346
Gabriel Gähwiler 2386 1:0 Oliver Moor 2297
Dennis Kaczmarczyk 2413 0.5:0.5 Michael Hochstrasser 2290
Martin Ballmann 2403 1:0 Jürgen Fend 2264
Benedict Hasenohr 2250 1:0 Andreas Umbach 2285
Georg Kradolfer berichtet über den Spielverlauf »

Mit einer deutlichen Niederlage startet Wollishofen 1 in die neue Saison. Der Vizemeister vom Vorjahr war im Schnitt pro Brett etwa 100 Elo stärker, was sich heute mit einer zu deutlichen Niederlage manifestierte.

Nach einem kurzen Angriffsversuch musste Michael Prusikin gegen Nico Georgiadis in eine Zugswiederholung einwilligen. Luca Kessler konnte mit den schwarzen Steinen alle Bemühungen von GM Artur Jussupov abwehren und erreichte im Leichtfiguren-Endspiel ein sicheres Remis. Leider kamen sowohl Olivier Moor wie auch Andreas Umbach in Zeitnot und mussten ihre Partien nach Fehlern verloren geben. Andreas hatte im Damenendspiel mit 2 Mehrbauern gute Chancen, übersah dabei aber einen Mattzug seines Gegners. Fabian Mäser erzielte mit einer angriffigen Partie ein Unentschieden während Marco Gähler gegen 'Altmeister' Florian Jenni den Kürzeren zog. Jürgen Fend konnte dem druckvollen Spiel von Martin Ballmann zum Schluss nichts mehr entgegensetzen und musste aufgeben. Die längste Partie spielt Michael Hochstrasser, der ein Bauernendspiel mit gleichvielen Bauern erreichte. Sein Gegner hatte auf jedem Flügel 2 Bauern während Michis alle auf dem Königsflügel standen. Mit Freibauern auf beiden Flügeln wurde ein Remis vereinbart.


Partien NLA SMM 2017 (1. Runde)