SV Wollishofen 5, 3. Liga, Gruppe 503, Ost 3

Mannschaftsleiter: Markus Oehrli, 044 4823975, markus.oehrli@bluewin.ch


4. Runde

Glattbrugg 1 1717 2:4 Wollishofen 5 1718
Nguyen, Long 1769 1:0 (FF) Willimann, Oskar 1723
Richner, Hans 1794 0:1 Meier, Christian 1679
Tangelmayer, Mario 1999 1:0 Arocha, Carlos 1751
Hagmann, Werner 1579 0:1 Dubno, Samuel -
Kutej, Ignaz 1629 0:1 Bots, Mika -
Calabretta, Massimo 1531 0:1 Stäheli, Oliver -
Carlos Arocha berichtet über den Spielverlauf»

Wollishofen 5 besiegte Glattbrugg mit 4:2!

Wir kamen alle ein paar Minuten zu spät zum Schachclub Glattbrugg, da der Ort schwer zu finden war. Aber unser gegnerisches Team tolerierte unsere Verspätung und hiess uns herzlich Willkommen.

Es waren noch nicht einmal 20 Minuten vergangen, als Christian Meier in der Eröffnung eine Figur gewann und seinen Gegner, den Präsidenten des Clubs, zum Aufgeben zwang. Nach einer halben Stunde war Oskar Willimann nicht erschienen und es wurde ein Forfait erklärt. Eins gegen eins zu diesem Zeitpunkt... Carlos Arocha spielte mit den schwarzen Figuren und kam mit einem schwachen Bauern aus der Eröffnung, was sein Gegner geschickt ausnutzte. Carlos gab schliesslich sein Spiel auf. Oliver Staehehli kämpfte gegen den Spieler mit der niedrigsten Wertung des gegnerischen Teams und erzielte einen zweiten Punkt für Wollishofen 5. Die letzten beiden Spiele waren schwierige Endspiele und beide schienen remis zu sein. Aber Samuel Dubno opferte einen Springer und zwang seinen Gegner mit einer Bauernmehrheit zum Aufgeben. Mika Bots spielte ein langes Spiel. Carlos, der Teamleiter, beschwerte sich beim gegnerischen Teamleiter, weil Mikas Gegner seine Züge nicht aufschrieb, aber anscheinend wurde dies toleriert und das Spiel ging weiter, bis Mika seinen Gegner geschickt zum Aufgeben zwang, obwohl dieser darauf beharrte, dass die Endstellung unentschieden sei.

Alles in allem ein toller Abend für Wollishofen 5!

 

3. Runde

Wollishofen 5 1707 4.5:1.5 Säuliamt 1 1741
Barto, Norbert - 1:0 Wespi, Oliver 1868
De Martin, Beat 1885 1:0 Kessler, Beat 1787
Staeheli, Oliver 1705 0.5:0.5 Brosenbauch, Maurizio 1698
Gutiérrez, Carlos Martín 1588 0.5:0.5 Oesch, Harry 1824
Ritter, Andreas - 0.5:0.5 Beczek, Jarek -
Meier, Christian 1651 1:0 Furrer, Ernst 1526

2. Runde

Stäfa 2 1680 0.5:5.5 Wollishofen 5 1715
Bloemen, André 1795 0:1 Barto, Norbert -
Thalmann, Oliver 1726 0.5:0.5 De Martin, Beat 1885
Blickenstorfer, Urs 1649 0:1 Arocha, Carlos 1734
Poell, Jörg 1613 0:1 Gutiérrez, Carlos Martín 1588
Fröhling, Jürg 1617 0:1 Ritter, Andreas -
Hery, Arthur - 0:1 Meier, Christian 1651
Carlos Arocha berichtet über den Spielverlauf»

Wollishofen 5 besiegte Stäfa 2 überzeugend!

Wir reisten nach Stäfa, um in dem charmanten Club mit Blick auf den See zu spielen.

Kurz nach Spielbeginn liess uns ein Piepton des Gegners von Christian Meier an eine Disqualifikation denken. Es war kein Handy, sondern ein Blutzuckermessgerät. Dennoch besiegte Christian seinen Gegner bald. Carlos Arocha erzielte dann mit einem soliden Schwarzspiel den zweiten Sieg des Abends für Wollishofen. Dann war es Norbert Barto, der seinen Gegner am ersten Brett zerschmetterte und damit den dritten Punkt für Wollishofen sicherte. Andreas Ritter gewann leicht, nachdem sein Gegner eine Figur verloren hatte. Zu diesem Zeitpunkt lagen wir 4:0 für Wollishofen und Beat De Martin entschied sich, ein Unentschieden seines Gegners zu akzeptieren. Das letzte Spiel, gespielt von Carlos Martín Gutiérrez, dauerte lange. Sein Gegner stand unter Zeitdruck, schaffte es aber bis zur zweiten Zeitkontrolle. Carlos Martín gewann das Endspiel gekonnt mit einem zentralisierten König und einem dominanten Turm und Springer.

Alles in allem war es ein toller Abend für Wollishofen 5.

 

1. Runde

Einsiedeln 1 1828 3:3 Wollishofen 5 1700
Schmid, Guido 1969 0.5:0.5 De Martin, Beat 1860
Kälin, Richard 2070 0:1 Barto, Norbert -
Stäuble, Florian 1888 1:0 Gutiérrez, Carlos Martín 1588
Kälin, Victor 1719 1:0 Staeheli, Oliver -
Brandt, Daniel 1716 0.5:0.5 Bots, Mika -
Telser, Peter 1603 0:1 Meier, Christian 1651