SV Wollishofen 2, 1. Liga, Gruppe 301, Ost

Mannschaftsleiter:Wolfgang Schott, 0447240949, wolfgang.schott"at"bluewin.ch


2. Runde

Winterthur 3 2042 5:3 Wollishofen 2 2023
Michael Jähn 2080 0:1 Patrick Eschmann 2185
Mirko Ballmer 2127 0.5:0.5 Frank Schmidbauer 2025
Sarah Krenz 2087 0.5:0.5 Thomas Held 2043
Severin Vogt 2101 1:0 Florian Bous 2014
Claudio Gloor 2057 1:0 Thomas Kohli 2021
Daniel Almeida 1996 0.5:0.5 Tim von Flüe 1954
Roman Freuler 2019 1:0 Fabian Frey 1987
Samuel Bär 1871 0.5:0.5 Wolfgang Schott 1954
Wolfgang Schott berichtet über den Spielverlauf»

Wollishofen 2 verliert gegen Winterthur 3 klar mit 5:3 Brettpunkten. Die Höhe dieser Niederlage gegen eine ungefähr gleich starke Mannschaft täuscht etwas über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg, denn wir hatten durchaus Chancen diesen Wettkampf zu gewinnen. Thomas Kohli stand sehr gut, Fabian war dem Gewinn nahe und auch Florian fühlte sich in seiner gewählten Eröffnung sehr wohl. Aber irgendwann begingen alle drei Spieler gravierende Fehler, die zum Partieverlust führten. Da nützte es auch nichts mehr, dass Patrick seine Partie am ersten Brett gewann, Frank und Thomas Held gegen deutlich stärkere Gegner unentschieden spielten, und unsere Ersatzspieler Tim und ich immerhin zwei Remis erzielten. Der Wettkampf war für uns verloren. Im nächsten Wettkampf gegen Wädenswil werden wir zeigen, dass wir trotz dieser Niederlage zu den stärkeren Mannschaften in unserer Gruppe zählen.


1. Runde

Wollishofen 2 2054 5.5:2.5 Pfäffikon 1 1969
Patrick Eschmann 2185 1:0 Patrik Hugentobler 2221
Thomas Wyss 2284 0:1 Hans Joller 1816
Thomas Kohli 2021 1:0 FF Manfred Gosch 2108
Daniel Kuchen 2056 0.5:0.5 Andreas Scheidegger 1988
Fabian Frey 1987 1:0 Christian Mäder 2033
Frank Schmidbauer 2025 0.5:0.5 Bernhard Schärer 1970
Wolfgang Schott 1954 0.5:0.5 Kurt Utzinger 1883
Tim von Flüe 1954 1:0 Thomas Lüthi 1729
Wolfgang Schott berichtet über den Spielverlauf»

Wollishofen 2 gewinnt in der ersten Runde der diesjährigen SMM gegen Pfäffikon 1 klar mit 5.5:2.5 Brettpunkten. Da unser Gegner aus dem Zürcher Oberland nicht in Bestbesetzung antrat und sogar die Partie am dritten Brett kampflos verloren geben musste, hatten wir ein relativ einfaches Spiel, diesen Wettkampf zu gewinnen. An den beiden Spitzenbrettern erreichte Patrick Eschmann einen schönen Sieg gegen Patrick Hugentobler. Thomas Wyss erlaubte sich gegen einen deutlich schwächeren Spieler einen für ihn äusserst seltenen „Fehlgriff“ und verlor. Unser Neumitglied Fabian Frey feierte einen gelungenen Einstand. Der U16 Spieler zeigte sein viel versprechendes schachliches Potential, indem er einen uns bekannten Spieler auf beeindruckende Art und Weise bezwang. Daniel und Frank spielten solide Partien und beide remisierten. An den beiden letzten Brettern trafen Tim und ich auf die beiden Ersatzspieler der Pfäffiker Mannschaft. Tim fegte seinen Gegner vom Brett. Natürlich hätte auch ich gern einen vollen Punkt zum Mannschaftssieg beigesteuert, aber mein Gegner konnte das Turmendspiel Remis halten.