SV Wollishofen 5, 3. Regionalliga Zone N

Mannschaftsleiter: Joachim Kambor,  044 481 25 80, kambor "at" gmx.ch


4. Runde

Schaffhausen Munot 3 1575 3:1 Wollishofen 5 1459
Schmid, Hans 1638 1:0 Welti, Elias 1643
Liver, Walter 1627 1:0 Welti, Ferdinand 1362
Meier, Hans-Peter 1520 0.5:0.5 Ritter, Fredy 1383
Huss, Karl 1516 0.5:0.5 Malkhasyan, Narek 1446
Elias Welti berichtet über den Spielverlauf »
Gegen Schaffhausen ist es mässig gelaufen. Ich habe schlecht gespielt und verloren. Ferdinand hielt sich lange ok, dann aber gingen die falschen Linien auf, und die gegnerischen Türme konnten eindringen, sodass es schon bald 2:0 stand. Fredi hatte eine ausgeglichene Partie und einigte sich auf remis. Spannend war es bei Narek, der stark spielte und dem Gegner eine Figur abnahm. Leider wollte er dann zu viel und verlor einen Turm. Im schwierigen Endspiel machte ihm sein Gegner, dem langsam die Zeit davonlief, ein Remisangebot, das er wohlweislich annahm.

3. Runde

Gligoric 2 1478 2:2 Wollishofen 5 1518
Niederberger, Raphael 1564 0.5:0.5 Welti, Elias 1643
Udipi, Kishan 1571 0.5:0.5 Zhuang, Yongzhe 1621
Lassoued, Noe 1468 1:0 Malkhasyan, Narek 1446
Schmid, Aaron 1308 0:1 Welti Ferdinand 1362
Elias Welti berichtet über den Spielverlauf »
Wollishofen 5 hat seinen ersten Mannschaftspunkt geholt :)! Schon nach kürzester Zeit hatte Narek verloren, ich weiss nicht was passiert ist. Wenig später konnte Ferdinand ausgleichen. Er hatte den klar schwächsten Gegner und liess ihm in einer offensiven Partie kaum eine Chance. Yongzhe und ich spielten sehr ausgeglichene Spiele und mussten uns am Ende mit unseren Gegnern auf Remis einigen.

1. Runde

Wollishofen 5 1362 0.5:3.5 Winterthur 6 1617
Welti, Ferdinand 1327 0:1 Rapold, Martin 1763
Malkhasyan, Narek 1409 0:1 Kessler, Meinrad 1775
Umbach, Joel 1350 0.5:0.5 Schreiber, Robert 1638
Geller, Yonatan   0:1 Nydegger, Charles 1291
Elias Welti berichtet über den Spielverlauf »

Mit dem Absteiger Winterthur 6 hatten wir in der 1. Runde einen etwas allzu harten Brocken. Yonathan hatte als einziger einen nicht so starken Gegner, nahm ihm die Dame ab und steuerte einem klaren Sieg entgegen. Leider übersah er dann aber ein Grundlinienmatt und musste sich geschlagen geben. Joel spielte stark und holte in einem ausgeglichenen Spiel ein ehrenhaftes remis. An den zwei ersten Brettern kämpften Narek und Ferdinand an sich gut, waren ihren ELO-mässig viel höher eingestuften Gegnern jedoch klar unterlegen. Aber es geht ja darum, Erfahrungen zu gewinnen, und ich glaube es hatten auch alle Spass.